Schneesturm & Kältewelle: Heizungsrohr geplatzt – Was nun? (Ep. 18)



Ein Schneesturm mit einer Kältewelle zog über den Nordosten der USA. Mitten in diesem Sturm platzt das Heizungsrohr bei einer Mieterin.

Das Haus und die Heizungsanlage sind original aus dem Jahr 1940. Der Gasboiler wurde 1983 gebaut. Nun wurde der Druck im Wasserkreislauf erhöht, da ein Radiator im Haus nicht warm wurde. Leider entstand hierdurch wohl ein Leck im Heizungsrohr (Steigleitung / Supply).

Erschwerend hinzu kam, dass das Leck in der Wand entstand und nicht lokalisiert werden konnte, wo genau das Leck ist. Es stand also zur Debatte, dass mitten im Winter – bei Schnee & Kälte – die ganze Seite des Hauses (Doppelhaushälfte) aufgemacht werden muss, wenn das Leck nicht direkt lokalisiert werden kann. Die Klempner haben zu zweit einen ganzen Tag vor Ort verbracht und konnten das Leck finden und die alten Rohre soweit nötig auch austauschen. Aber seht selbst.